Ab dem Frühling beginnt wieder die Ausflugs- und somit auch die Picknick-Zeit.

Wer hier gut vorbereitet ist, kann viele tolle Familienerinnerungen prägen, selbstgemachtes Essen genießen und eine schöne Zeit einfach nur in der Natur genießen.

 Eine erfrischende und gesunde Variante für unterwegs ist der Salat. Achte bei der Wahl des Salat darauf, dass dieser knackig ist. Zarte Salate wie z. B. Feldsalat werden schnell weich und fallen zusammen. Salate wie Romana, Eisberg, oder Chinakohl bleiben länger knackig. Du kannst jedoch auch das Dressing nur vorbereiten und dann erst am Ziel zum Salat hinzugeben. Das bewahrt auch den “crunch”.

Salat im Glas

Ergibt 2 Gläser

Was wird benötigt

Für den Salat:

  • 1 Portion knackigen Salat deiner Wahl & was dein Kind mag
  • ¼ Dose Mais
  • ½ Avocado gewürfelt
  • 5 Cherrytomaten
  • 1 Blattkoriander

Für das Dressing:

  • 2 EL Wasser
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 Limette oder Zitrone
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Zucker

Zubereitung

Bereite den Salat vor (waschen, zupfen, schneiden …), je nachdem welchen Salat du nimmst.

Gebe den Salat in eine ausreichend große Schüssel, damit du hinterher den Salat gut vermengen kannst. 

Halbiere die Cherrytomaten und gebe diese mit dem Mais, den Avocadostücken und dem Blattkoriander zum Salat dazu.

Gebe alle Zutaten für das Dressing in ein kleines Schälchen oder Schraubglas und vermische diese.

Gebe nun das Dressing über die Salatzutaten in der Schüssel und hebe anschließend das Dressing unter.

Für ein Picknick bzw. Ausflug kannst du nun Schraubgläser portionsweise mit dem fertigen Salat füllen und fest verschrauben. Bis zur Abfahrt stellst du die Gläser lieber noch mal in den Kühlschrank, damit das Essen schon vor dem Ausflug gut gekühlt ist. Verwende für den Ausflug am besten eine Kühltasche und gebe im Sommer zusätzlich noch Kühlakkus dazu.
Anstelle der Schraubgläser kannst du auch einen großen Vorratsbehälter verwenden und den Salat zum Picknick auf Tellern anrichten. 

Mein Tipp für dich: 

Wenn du kein Blattkoriander hast, kannst du andere Kräuter wie z. B. Dill oder Glatte Petersilie verwenden. Der Kreuzkümmel ist auch kein Muss! Ich meiner Variante, wollte ich einen asiatischen Hauch einbringen. 

Wenn ich ein Picknick für einen Ausflug plane und vorbereite, verzichte ich bei der Zubereitung bewusst auf Milchprodukte, Mayonnaise oder andere leicht verderbliche Zutaten wie z. B. Wurst. Denke immer daran, dass die zubereiteten Snacks bis zum Ziel im Rucksack oder in Kühltasche kühl bleiben müssen.

Scroll to Top