Schnell und einfach kochen - in 3 Schritten!

Schnell und einfach Kochen

Wann schnelle und einfache Rezepte wichtig sind?

Welchen Nutzen du von schnellen und einfachen Rezepten hast?

Hand auf’s Herz: Wie viel Lust und Zeit zum Kochen hast du in deinem hektischen Familienalltag? Wie schön wäre es, wenn du wieder mal keine Zeit hast und trotzdem Rezepte hättest, die schnell zubereitet sind und nicht aus Fertigprodukten bestehen!

Schnelle und einfache Rezepte bieten den Vorteil, dass du selbstbestimmt kochst und eine ausgewogene Mahlzeit auf den Tisch bringst! Trotz Zeitersparnis sparst du weder am Geschmack noch an Abwechslung oder Nährwerten.

Wenn du selbst kochst, kannst du die Qualität der Zutaten bestimmen und auch auf die Geschmacksvorlieben deiner Familie eingehen!  Außerdem hast du hier einen deutlichen Preisvorteil gegenüber Fertigprodukten. Unterschätze niemals, welche Gewohnheiten und Erfahrungen bei Kindern das spätere Essverhalten prägen können!

Um schnell kochen zu können, gibt es drei Schritte, die du im Voraus vorbereiten kannst: 

1. Schnelle Rezepte auswählen – ich verrate dir meine 9 „Notfall“ Rezepte
2. Gut gefüllter Vorratsschrank – z. B. Reis, Nudeln, Dosen-Tomaten, Gewürze
3. Gut ausgestattete Küche – Messer und Co

Tipps für schnelles und einfaches Kochen!

Hier sind meine Tipps für schnelles und einfaches Kochen! Der Schlüssel für schnelles Kochen ist eine gute Vorbereitung. Wie bereits erwähnt, ist es wichtig, schnelle Rezepte zur Hand zu haben, um sofort loslegen zu können!

Wenn du dir aus dem nächsten Absatz einige schnelle Rezepte ausgesucht hast, erstellst du im Anschluss eine Einkaufsliste. Welche Dinge von diesen Rezepten kannst du auf Vorrat kaufen oder könnten von dir ins „Standardsortiment” aufgenommen werden?

Dinge, die sich hervorragend für den Vorratsschrank eignen sind Reis, Polenta, gehackte Tomaten, Passata, Kokosmilch sowie TK-Gemüse und Gewürzmischungen wie beispielsweise Currypulver! 

Wenn du ein Rezept ausgewählt hast und alle Zutaten zur Verfügung stehen, kannst du mit dem Kochen beginnen.

Schnelles Kochen funktioniert am besten, wenn du immer den passenden Deckel auf den Topf legst und heißes Wasser aus dem Wasserkocher verwendest! Das verkürzt die Kochzeit wesentlich

Auch das Verwenden von scharfen Messern oder Allesschälern erleichtert die Arbeit und macht somit mehr Spaß! Niemand schneidet gerne mit einem stumpfen Messer.

Für schnelles Kochen empfehle ich dir, einfache Zubereitungsarten zu wählen, bei denen du nicht ständig anwesend sein musst! Backofen, Kochtopf, Schmorgerichte und Suppen müssen nicht ständig überwacht werden. Im Gegensatz dazu erfordern Rösti in der Bratpfanne ständige Aufmerksamkeit. 

Tipp: Stell dir immer einen Timer! 

Beilagen wie Reis, Pellkartoffeln oder Bulgur kannst du  bereits am Vorabend oder am Morgen vor den Mahlzeit kochen! Auch das Vorkochen von doppelter Menge für die nächste Mahlzeit ist eine großartige Option. 

Meal Prep kann helfen, stressige Tage zu überbrücken und dir mehr Zeit für die wichtigen Dinge im Leben geben. Wenn du weißt, dass du beispielsweise donnerstags spät nach Hause kommst, kannst du vorgekochte Mahlzeiten verwenden.

Egal wofür du dich entscheidest, am Ende geht es darum, dass du dich in deiner Küche wohlfühlst und den Stress draußen lässt. Habe genug Platz zum Arbeiten in deiner Küche und mache dir deine Lieblingsmusik an.

Schnelle und einfache Rezeptideen!

Hier findest du 9 Rezeptvorschläge von mir, die ich auf meiner „Notfall“ Liste habe. Die Gerichte verwenden immer gut lagerfähige oder tiefgefrorene Gemüsesorten. Bei Tiefkühlgemüse sparst du dir sogar das Putzen und Schneiden. Für die Familienküche empfehle ich übrigens immer Bio-Produkte zu wählen.

  • Gemüsereis mit TK Gemüse oder Möhren – One Pot
    Tipp: Nehme ca. 5 EL extra Wasser für das Gemüse, der Reis wird im Verhältnis 1:2 gekocht.
  • Bratreis mit Spiegelei – Reis vom Vortag passt hier prima
  • Reis mit Kokos-Curry-Gemüse Sauce  
  • Kürbis-Orangen-Suppe – klappt auch super mit Möhren
  • Gnocchi-Kürbis-Pfanne – One Pot, Kürbisse sind super lagerfähig
  • Omelett mit Tomaten, Paprika und Fetakäse
  • Kartoffeln mit Fisch und z. B. Brokkoli
  • Nudeln mit Tomatensauce – der Klassiker 
  • Gemüse-Nudel-Suppe

Fazit: Genieße schnelle und einfache Küche ohne Stress!

Wenn du weniger oder gar keinen Stress in der Küche haben möchtest, dann sei vorbereitet. Die folgenden Schritte helfen dir, in kurzer Zeit eine Mahlzeit zuzubereiten, die trotzdem lecker und gesund ist.

Lege dir eine Rezeptsammlung an, auf die du immer wieder zurückgreifen kannst und die dir und deiner Familie schmeckt.

Fülle deinen Vorrats– und Gefrierschrank mit den Zutaten deiner Lieblingsrezepte für die schnelle Küche. 

Jetzt, wo du weißt, was du kochen willst und alle Zutaten dafür im Haus hast, fällt der erste Stress ganz automatisch von deinen Schultern. Denn ganz ehrlich, es ist das Gedankenkarussell in deinem Kopf, das dir Energie und Nerven raubt. 

Jetzt kannst du alle weiteren Schritte des Rezepts in deiner Küche umsetzen. Denke daran, dass der richtige Topfdeckel und die Verwendung von heißem Wasser dir viel Zeit ersparen.

Genieße das Kochen mit deiner Lieblingsmusik und entspanne dich. Es ist auch wichtig, dass deine Familie weiß, dass du jetzt kochst. Sag ihnen, dass du für die nächsten 20 Minuten nicht verfügbar bist. Es sei denn, es handelt sich um einen Notfall. Denn Multitasking ist beim Kochen nie gut.

Ich wünsche dir jetzt viel Erfolg bei deinen nächsten Schritten und das die Anzahl an stressigen Kochtagen immer weiter abnimmt. 

Willst du etwas verändern?

Möchtest du täglich ausgewogen und abwechslungsreich für dich und dein Kind kochen❓ Dein Kind ist aber ein wählerischer Esser❓ Dann möchte ich dir gern den Leitfaden inklusive Rezepten an Herz legen „So essen Kinder gekochtes Gemüse gern!“ an Herz legen.  

In 4 Schritten zur stressfreien und ausgewogenen Familienernährung❗

Nach oben scrollen